TIapo-screen-ma2020-06-17T10:35:18+02:00

RED telematik

Der alternative Anschluss an die Telematik-Infrastruktur

Bei dem der Konnektor im sicheren Rechenzentrum steht.

Kostenübersicht
Beratungstermin

RED telematik

Der alternative Anschluss an die Telematik-Infrastruktur

Bei dem der Konnektor im sicheren Rechenzentrum steht.

Kostenübersicht
Beratungstermin

RED Telematik

Der alternative Anschluss an die Telematik-Infrastruktur

Bei dem der Konnektor im sicheren Rechenzentrum steht.

Kostenübersicht
Beratungstermin

RED telematik – Zertifiziert sicher!

Telematik gematik SiegelSiegel TÜV Süd ISO 27001Zertifizierung

Ein TI-System, das mit Apotheken und Verbänden entwickelt wurde und Ihnen echte Vorteile bietet:

Ein TI-System, das mit Apotheken und Verbänden entwickelt wurde und Ihnen echte Vorteile bietet:

Das DVG bestimmt, dass alle Apotheken bis zum 30. September 2020 an die Telematik-Infrastruktur angebunden sein müssen. Sowohl unser Zugangsdienst als auch unsere entsprechenden Fachmodule sind von der gematik zertifiziert und bereits vielfach erfolgreich im Einsatz. Mit dem Anschluss über uns erfüllen Sie Ihre gesetzliche Pflicht mit minimalem Aufwand.

Bei RED steht der TI-Konnektor nicht in Ihrer Apotheke, sondern in unserem sicheren Rechenzentrum. Damit sind die gesetzlichen Anforderungen an die diebstahlsichere Aufbewahrung des Konnektors erfüllt. Unsere zertifizierte Verschlüsselungstechnologie und das in Deutschland befindliche Rechenzentrum garantieren die Einhaltung des Datenschutzes und der medizinischen Schweigepflicht.

Der falsche Anschluss des TI-Konnektors kann das interne Netzwerk der Apotheke für Angriffe von außen öffnen. Daher bringt RED telematik auf Wunsch mit der RED box eine zusätzliche Firewall mit, die das interne Netz Ihrer Apotheke wirksam vor Angriffen schützt. Ist in der Apotheke bereits eine Firewall vorhanden, integriert sich die RED telematik problemlos in die bestehende Infrastruktur.

Weil der Konnektor nicht in der Apotheke steht, entfällt mit RED telematik der technische und finanzielle Aufwand für die Installation und Einrichtung. Außerdem entfällt die Verantwortung für Wartung und Betrieb der entsprechenden Infrastruktur. Keine Probleme bei Ausfall von Strom oder Internet, kein zeitaufwändiges Einspielen von Updates, kein Durchführen von Backups – darum kümmern wir uns.

Obwohl unser TI-Konnektor im Rechenzentrum steht, kann dieser ganz regulär mit Ihrer Warenwirtschaft verbunden werden. Dies wird durch die standardisierten Schnittstellen und entsprechenden Zertifikate der gematik garantiert. Für die Nutzung von VSDM, eMP und NFDM benötigen Sie allerdings keine Schnittstelle oder Softwaremodule Ihrer Warenwirtschaft. Das erledigt auch unsere integrierte Software RED apo.

Derzeit nutzen Systemhäuser und Softwareanbieter die Unsicherheit ihrer Anwender aus, um teure Angebote zum Anschluss an die TI zu unterbreiten. So bezahlen Apotheken für den TI-Anschluss oft sogar deutlich mehr, als die Krankenkassen tatsächlich erstatten. Mit RED telematik dagegen sparen Sie bares Geld, denn die Kosten unseres Anschlusses liegen auch in 2020 signifikant unter den Erstattungspauschalen.

Nach fünf Jahren laufen die Sicherheitszertifikate in den Konnektoren ab. Dann müssen alle Konnektoren komplett getauscht werden. Bei RED telematik brauchen Sie sich darüber keine Sorgen zu machen. Wir halten die Konnektoren und Systeme immer auf dem neuesten Stand, ohne dass Ihnen dabei über die jeweilige Erstattung hinausgehende Kosten entstehen. Versprochen!

Als Hersteller von Software für das Gesundheitswesen haben wir langjährige Erfahrung mit dem Thema Vernetzung und Verschlüsselung. Wir liefern Ihnen mit RED apo nicht nur eine Software, über die Sie bequem und einfach VSDM, eMP und NFDM durchführen können, sondern erweitern diese in naher Zukunft auch um eine sichere Kommunikation von Arzt zur Apotheke und von Apotheke zum Patienten.

Die RED Anschlussgarantie

Wenn Sie sich für eine Anbindung an die TI mit RED telematik entscheiden, sprechen wir Ihnen unsere Anschlussgarantie aus. Wir tauschen uns mit Ihrem Warenwirtschaftsanbieter aus und koordinieren auch alle anderen Dienstleister, um Ihren Anschluss an die Telematik-Infrastruktur absolut reibungslos und stressfrei für Sie zu gestalten. Versprochen ist versprochen!

Die RED Anschlussgarantie

Wenn Sie sich für eine Anbindung an die TI mit RED telematik entscheiden, sprechen wir Ihnen unsere Anschlussgarantie aus. Wir tauschen uns mit Ihrem Warenwirtschaftsanbieter aus und koordinieren auch alle anderen Dienstleister, um Ihren Anschluss an die Telematik-Infrastruktur absolut reibungslos und stressfrei für Sie zu gestalten. Versprochen ist versprochen!

Die RED Anschlussgarantie

Wenn Sie sich für eine Anbindung an die TI mit RED telematik entscheiden, sprechen wir Ihnen unsere Anschlussgarantie aus. Wir tauschen uns mit Ihrem Warenwirtschaftsanbieter aus und koordinieren auch alle anderen Dienstleister, um Ihren Anschluss an die Telematik-Infrastruktur absolut reibungslos und stressfrei für Sie zu gestalten. Versprochen ist versprochen!

Der zukunftssichere Telematik-Anschluss

eRezept mit RED telematik

Das eRezept ist für die Apotheken der wichtigste Teil der Telematik-Infrastruktur. Bis zur endgültigen Realisierung und Implementierung wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern. Mit Sicherheit kann man aber heute schon sagen, dass RED telematik alle Voraussetzungen erfüllt, um das eRezept erfolgreich in der Apotheke starten zu lassen. Ein zertifizierter Konnektor im Rechenzentrum, ein sicherer VPN-Zugangsdienst und volle Kompatibilität zur Warenwirtschaft – Mehr braucht es nicht, um auf alles vorbereitet zu sein.

Der zukunftssichere Telematik-Anschluss

eRezept mit RED telematik

Das eRezept ist für die Apotheken der wichtigste Teil der Telematik-Infrastruktur. Bis zur endgültigen Realisierung und Implementierung wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern. Mit Sicherheit kann man aber heute schon sagen, dass RED telematik alle Voraussetzungen erfüllt, um das eRezept erfolgreich in der Apotheke starten zu lassen. Ein zertifizierter Konnektor im Rechenzentrum, ein sicherer VPN-Zugangsdienst und volle Kompatibilität zur Warenwirtschaft – Mehr braucht es nicht, um auf alles vorbereitet zu sein.

Der zukunftssichere Telematik-Anschluss

eRezept mit RED telematik

Das eRezept ist für die Apotheken der wichtigste Teil der Telematik-Infrastruktur. Bis zur endgültigen Realisierung und Implementierung wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern. Mit Sicherheit kann man aber heute schon sagen, dass RED telematik alle Voraussetzungen erfüllt, um das eRezept erfolgreich in der Apotheke starten zu lassen. Ein zertifizierter Konnektor im Rechenzentrum, ein sicherer VPN-Zugangsdienst und volle Kompatibilität zur Warenwirtschaft – Mehr braucht es nicht, um auf alles vorbereitet zu sein.

Kompatibel mit jeder Warenwirtschaft

Das apothekenfreundliche TI-System

Kompatibel mit jeder Warenwirtschaft

Das apotheken-
freundliche TI-System

Erklärvideo starten
Erklärvideo starten

Infografik Telematikinfrastruktur Apotheken

Wir erklären Ihnen diese Infografik gerne: Hier das Erklärvideo starten

RED telematik

Konnektor im Rechenzentrum
Bei RED telematik nutzen Sie unsere Konnektoren-Farm im Rechenzentrum. So sparen Sie sich Kosten und Aufwand für die Installation und den Betrieb einer eigenen teuren Hardware.
Wartung durch Experten
Alle regelmäßigen Wartungen, Updates und sonstigen Sicherungsmaßnahmen werden selbstverständlich durch unsere Administratoren durchgeführt. Wir sichern den laufenden Betrieb.
Upgrades inklusive
Alle über die Erstattung hinausgehenden Kosten für zukünftige Upgrades oder den Austausch der Konnektoren tragen wir.

Andere Telematik-Anbieter

Konnektor in Apotheke
Bei anderen Anbietern müssen Sie einen eigenen Konnektor erwerben. Diesen müssen Sie auf Basis aufwendiger Sicherheitsbestimmungen vor Ort selbst sicher verwahren.
Wartung in Eigenverantwortung
Um Betrieb, Wartung und die laufenden Updates der Betriebssoftware müssen Sie sich selbst kümmern. Fällt er aus oder muss getauscht werden, sind Sie selbst für den Ersatz verantwortlich.
Upgrades kostenpflichtig
Nach Ablauf der Zertifikate im Konnektor müssen Apotheken die entsprechende neue Hardware selbst organisieren. Dies ist erneut mit erheblichen Kosten verbunden.

Volle Funktion bei minimalem Aufwand

Keine zusätzlichen Module der Warenwirtschaft erforderlich

Eine Verbindung der TI mit der Warenwirtschaft wird für die meisten Apotheken erst mit dem eRezept interessant. Dessen Einführungszeitpunkt steht aktuell aber noch gar nicht fest. Auch die weiteren TI-Anwendungen eMP und NFDM sind derzeit noch nicht flächendeckend verfügbar.

Um Ihnen den Start in die TI so einfach und kostengünstig wie möglich zu machen, stellen wir Ihnen mit RED apo eine webbasierte, eigenständige Softwarelösung zur Verfügung, mit der Sie diese Dienste ohne Integration in die Warenwirtschaft nutzen und ausprobieren können. Sie können Ihr Apothekensystem später jederzeit über RED telematik direkt mit der Telematik-Infrastruktur verbinden. So gehen Sie mit uns den Weg des geringsten Risikos.

RED telematik Broschüre herunterladen
Beratungstermin vereinbaren

So sparen Sie mit RED telematik

Finanzierung

So sparen Sie mit RED telematik

Finanzierung

Erstattungspauschale

Jede Apotheke erhält ab Anfang 2020 für den Anschluss an die TI folgende Erstattungspauschalen:

Erstausstattungsbundle (inkl. 2x eHealth-Kartenterminal + Aufwandspauschale) € 3.032,-*
Betriebspauschale
(3 Jahre / € 210,- pro Quartal)
€ 2.520,-*

ERSTATTUNG (3 Jahre)

€ 5.552,-*

Erstattungspauschale

Jede Apotheke erhält ab Anfang 2020 für den Anschluss an die TI folgende Erstattungspauschalen:

Erstausstattungsbundle (inkl. 2x eHealth-Kartenterminal + Aufwandspauschale)
€ 3.032,-*

Betriebspauschale (3 Jahre / € 210,- pro Quartal)
€ 2.520,-*

ERSTATTUNG (3 Jahre)
€ 5.552,-*

Angebot RED telematik

Kündigungsfrist: jederzeit / drei Monate zum Quartalsende
RED telematik Einrichtung
(einmalig)
€ 799,-*
2x eHealth-Kartenterminal
(einmalig)
€ 1.098,-*
RED telematik Zugangsdienst
(3 Jahre – mtl. € 59,-)
€ 2.124,-*
RED apo Anwendungssoftware
(3 Jahre – mtl. € 9,-)
€ 324,-*

SUMME (3 Jahre)

€ 4.345,-*

ERSPARNIS

€ 1.207,-*

Angebot Wettbewerber

Kündigungsfrist: feste Vertragslaufzeit von bis zu 60 Monaten
Paket Telematik-Infrastruktur
(einmalig)
€ 3.500,-*
TI-VPN-Zugangsdienst
(3 Jahre – mtl. € 70,-)
€ 2.520,-*
Softwaremodul Warenwirtschaft
(einmalig)
€ 590,-*
Softwarepflege
(3 Jahre – mtl. € 10,-)
€ 360,-*

SUMME (3 Jahre)

€ 6.970,-*

MEHRKOSTEN

€ 1.418,-*

Angebot RED telematik

Kündigungsfrist: jederzeit / drei Monate zum Quartalsende

RED telematik Einrichtung (einmalig)
€ 799,-*

2x eHealth-Kartenterminal (einmalig)
€ 1.098,-*

RED telematik Zugangsdienst (3 Jahre – mtl. € 59,- )
€ 2.124,-*

RED apo Anwendungssoftware (3 Jahre – mtl. € 9,- )
€ 324,-*

SUMME (3 Jahre)
€ 4.345,-*

ERSPARNIS
€ 1.207,-*

Angebot Wettbewerber

Kündigungsfrist: feste Vertragslaufzeit von bis zu 60 Monaten

Paket Telematik-Infrastruktur (einmalig)
€ 3.500,-*

TI-VPN-Zugangsdienst (3 Jahre – mtl. € 70,.-)
€ 2.520,-*

Softwaremodul Warenwirtschaft (einmalig)
€ 590,-*

Softwarepflege (3 Jahre – mtl. € 10,-)
€ 360,-*

SUMME (3 Jahre)
€ 6.970,-*

MEHRKOSTEN
€ 1.418,-*

* zzgl. MwSt. und Versandkosten sichere Lieferkette

Preise im Detail – Sie haben die Wahl

  • Einrichtung des TI-Konnektors im Rechenzentrum sowie der sicheren VPN-Verbindung zwischen der Apotheke und dem Konnektor 
  • einschließlich initialer Bereitstellung und Einrichtung über Fernwartung

€ 799,-*
einmalig

  • Hardware-Firewall zur Herstellung der VPN-Verbindung zwischen Apotheke und Rechenzentrum
  • zusätzlich sicherer Schutz gegen Angreifer von außen

Wir empfehlen diese Lösung, wenn im Apotheken-Netz noch keine Firewall eingesetzt wird.

 


RED box basis

  • für bis zu 9 Arbeitsplätze und 2 Kartenterminals
  • Internet-Router
  • sichere Hardware-Firewall
  • VPN-Zugang

€ 399,-*
einmalig
(optional)


RED box plus

  • ab 10 Arbeitsplätzen und/oder 3 Kartenterminals
  • Internet-Router
  • sichere Hardware-Firewall
  • VPN-Zugang

€ 549,-*
einmalig
(optional)


Zusatzoption Apotheken TI-WLAN

  • speziell gesichertes WLAN zum Einsatz mobiler Geräte
  • (nur verfügbar bei Einsatz der RED box)

€ 169,-*
einmalig
(optional)


Zusatzoption Patienten-WLAN
Stellt ein zusätzliches WLAN für Patienten zur Verfügung,
aus dem kein Zugriff auf das Apothekennetz erfolgen kann.

€ 89,-
einmalig
(optional)


* zzgl. Umsatzsteuer und Versandkosten sichere Lieferkette

  • Kartenterminal zum Einlesen der Versichertenkarten (eGK und KVK)
  • sichere Lieferung
  • Einrichtung und Inbetriebnahme über Fernwartung

eHealth Tastaturkartenleser Cherry G87-1505 inkl. gSMC-KT.

€ 549,-*
einmalig 


eHealth Kartenterminal ORGA 6141 online inkl. gSMC-KT

  • Anschluss über Netzwerkkabel
  • setzt einen verfügbaren Ethernet-Anschluss voraus

€ 549,-*
einmalig


Die beiden Kartenterminals unterscheiden sich in der Art ihres Anschlusses. Daher hängt es ggf. von der vorhandenen Infrastruktur der Apotheke ab, welches Terminal eingesetzt werden kann. Wir beraten Sie gerne dazu.

* zzgl. Umsatzsteuer und Versandkosten sichere Lieferkette

  • VPN-Zugangsdienst zur Telematik-Infrastruktur
  • laufende Nutzung der Konnektorfunktionen im Rechenzentrum einschließlich Betrieb, Wartung und Updates 
  • Sorglos-Paket durch redundante Hardware und ständige Betreuung
  • RED Hotline bei Fragen und Problemen inklusive

Der RED telematik Zugangsdienst ist Teil der Erstattung (“Laufender Betrieb”) und wird von den Kostenträgern mit € 70,- pro Monat gefördert (mtl. € 11,- Ersparnis für die Apotheke).

€ 59,-*
monatlich


* zzgl. Umsatzsteuer

Anwendungssoftware TI-Funktion

  • Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)
  • elektronischen Medikationsplan (eMP)
  • Notfalldatenmanagement (NFDM)
  • zusätzliche Module der Warenwirtschaft nicht erforderlich

€ 9,-*
monatlich


* zzgl. Umsatzsteuer

Aktuelle Artikel aus unserem Blog

Aktuelle Artikel aus unserem Blog

Aktuelle Artikel aus unserem Blog

Sicher und unkompliziert zum Telematik-Anschluss

Wir wollen, dass die TI in Ihrer Apotheke ohne Probleme funktioniert. Daher klären wir mit Ihnen telefonisch zunächst alle offenen Fragen und prüfen Ihre technischen Voraussetzungen für den TI-Anschluss. Erst dann erhalten Sie von uns ein individuelles Angebot passend für Ihre Apotheke.

RED telematik Broschüre herunterladen
Beratungstermin vereinbaren

RED telematik

Oft gestellte Fragen

Als Anbieter stellen wir Ihnen ein Rechnungsdokument aus, in dem wir bestätigen, dass Ihre Apotheke erfolgreich an die TI angeschlossen ist. Die Funktion Ihres Telematik-Anschlusses weisen wir über die erfolgreiche Durchführung eines Versicherten-Stammdaten-Abgleichs nach. Als Abrechnungsstelle fungiert der Fonds zur Förderung der Sicherstellung des Notdienstes von Apotheken (Nacht- und Notdienstfonds, NNF).

Laut Erstattungsvereinbarung werden die Kosten des TI-Anschlusses nach dem ersten Quartal der Anbindung an die Telematikinfrastruktur erstattet. Der Nachweis der technischen Inbetriebnahme ist im Wege einer Selbsterklärung der Apotheke  im Rahmen des Antragsverfahrens mitzuteilen. Form, Inhalt und notwendige Nachweise der Erklärung werden vom Deutschen Apothekerverband e. V./der Abrechnungsstelle festgelegt.

Der Anschluss an die TI erfolgt mit RED telematik innerhalb kürzester Zeit. Zum Installationstermin erhält die Apotheke ein Kartenterminal, das mit dem lokalen Netzwerk der Apotheke verbunden wird. Außerdem wird der Apothekenausweis (SMC-B) in das dafür vorgesehene Fach des Kartenterminals eingesteckt. Wenn die Apotheke über keine eigene Firewall verfügt, kommt zusätzlich die Hardware-Lösung “RED box” zum Einsatz, die den VPN-Zugang und die Firewall kombiniert. Den Rest erledigt RED im Hintergrund.

Um zu entscheiden, wie viele Kartenterminals tatsächlich benötigt werden, ist es wichtig zu wissen, welche Funktion ein Kartenterminal erfüllt: In genau ein Kartenterminal in der Arztpraxis/Apotheke muss der Institutionsausweis (SMC-B) und der Heilberufsausweis (HBA) gesteckt werden. Diese sind für die Authentifizierung und später für die Signierung erforderlich. Darüber hinaus dienen sie dazu,  die Gesundheitskarten der Patienten einzulesen und, im Falle des Beschreibens, den Patienten seinen Sicherheitscode eingeben zu lassen. Solange die Ärzte keine elektronischen Medikationspläne auf die Karten schreiben, macht das regelmäßige Einlesen derer allerdings wenig Sinn. Aus diesem Grund genügt anfänglich ein einziges Kartenterminal für die Aufnahme der SMC-B und des HBA sowie das gelegentliche Einlesen, falls  doch einmal ein Patient mit einem Medikationsplan auf der Karte erscheint.

Zwischen dem Apotheken-LAN und unserem Rechenzentrum wird ein sicheres VPN (IPsec oder OpenVPN) aufgebaut, über das der gesamte Datenverkehr zwischen den Apotheken-PC und dem Konnektor sowie zwischen dem Konnektor und den Kartenterminals geleitet wird. Außerdem kommuniziert die von uns ausgelieferte Software “RED apo” TLS-verschlüsselt, also über HTTPS, mit dem Konnektor.

Die Kommunikation mit der Telematik-Infrastruktur geht immer vom Warenwirtschaftssystem aus. Daher müssen alle Warenwirtschaftssysteme um eine Schnittstelle erweitert werden, über die sie mit einem (beliebigen) TI-Konnektor Daten austauschen können. Diese Schnittstelle ist von der gematik definiert und wird von dieser auch zertifiziert. Dadurch wird sichergestellt, dass die Warenwirtschaft korrekt mit jedem TI-Konnektor arbeitet – unabhängig, ob er in der Apotheke oder im Rechenzentrum steht.

Nein, erstmal nicht. Erst für die Anwendung eRezept müssen Daten der Versichertenkarte in die Warenwirtschaft übernommen werden. Erst um das eRezept zu nutzen, ist daher ein entsprechendes Modul  in der  Warenwirtschaft unumgänglich. Die Anwendungen eMedikationsplan und Notfalldatenmanagement können dagegen auch ohne direkte Anbindung an die Warenwirtschaft genutzt werden. Dafür stellen wir mit RED apo eine eigene webbasierte Software zur Verfügung.

Auf dem Apothekenserver muss überhaupt nichts installiert werden. Diesen lassen wir vollkommen unangetastet. RED apo ist eine webbasierte, installationsfreie Software, die von Haus aus in jedem modernen Browser (Chrome, Firefox, Safari) läuft. Sie rufen einfach unsere Webseite auf und fertig.

Unser Rechenzentrums-Konnektor ist, wie bei jeder anderen Lösung,  über eine IP-Adresse im Apotheken-LAN erreichbar. Diese IP-Adresse wird in die Warenwirtschafts-Software genauso eingetragen, als wenn der Konnektor lokal vorhanden wäre. Und falls doch etwas einmal nicht funktionieren sollte, kümmern wir uns um alles und tauschen uns mit Ihrem Warenwirtschaftsanbieter aus. Übrigens: Wann genau Sie Ihre Warenwirtschaft an die TI anschließen müssen/sollten können Sie bei unserer Lösung frei bestimmen.