Impfstoff Flaschen

Ende April eröffnete in Bad Homburg die Corona-Schwerpunktpraxis für den gesamten Hochtaunuskreis. Die Schwerpunktpraxis dient dabei nicht als Testzentrum, sondern der Behandlung von Infizierten bzw. der Personen, die unter Verdacht einer Infizierung stehen. Das übergeordnete Ziel ist es, Praxen in der Umgebung zu entlasten und das gegenseitige Ansteckungsrisiko unter den Patienten zu verringern. 

Seit Eröffnung der Corona-Ambulanz ist unsere Praxissoftware RED medical dort im Einsatz.

“Während der vierstündigen Öffnungszeit werden dort pro Tag zum Teil mehr als  30 Patienten betreut Stand heute wurden insgesamt bereits über 2.600 Patienten behandelt.”, erklärt uns Dr. Christian Müller, Koordinator der Corona-Schwerpunktpraxis in Bad Homburg.

Covid-19 Impfung

Mit vereinten Kräften

Das medizinische Inventar wurde aus Praxen niedergelassener Ärzte zusammengetragen, um eine umfassende Versorgung sicherzustellen. In der Ambulanz selbst arbeiten mittlerweile 14 Ärzte aus der Umgebung in einem Rotationsverfahren. Abgerechnet wird dabei wie gewohnt über die Krankenkassenkarte. Deswegen hat sich Dr. Müller bewusst für eine webbasierte Lösung entschieden:

“Für mich war schnell klar, dass die RED medical Arztsoftware perfekt für unsere spezielle Situation in der Schwerpunktpraxis geeignet ist. Hier arbeiten verschiedene niedergelassene Ärzte zusammen, die von der dezentralen Dokumentation profitieren. Wir müssen uns nicht um Hardware, Firewalls oder Datensicherungen kümmern, alles wird von RED übernommen. Man kann einfach mit dem Browser von überall arbeiten und das Kartenlesegerät ansteuern. Die detaillierten Textbausteine erleichtern uns zusätzlich die tägliche Arbeit bei den Befunden. Das ist einfach und bequem – eben eine enorme Zeiteinsparung.”

Anfänglich sollte die Corona-Schwerpunktpraxis für drei bis vier Monate öffnen. Eine Schließung ist, wie die aktuellen Zahlen zeigen, aber noch lange nicht in Sicht. Dabei unterstützt nicht nur der Hochtaunuskreis dieses Projekt. Auch wir werden unsere RED medical Praxissoftware weiterhin gerne zur Verfügung stellen, um einen kleinen Beitrag im Kampf gegen das Virus zu leisten. 

RED medical

Praxissoftware