RED telematik safe

E-Rezept-Ausfallschutz

Schützen Sie Ihre Apotheke mit einer redundanten E-Rezept-Lösung und halten Sie ein einsatzbereites System für den Störfall bereit.

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten:

RED telematik safe

E-Rezept-Ausfallschutz

Schützen Sie Ihre Apotheke mit einer redundanten E-Rezept-Lösung und halten Sie ein einsatzbereites System für den Störfall bereit.

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten:

Sofort weiterarbeiten,
ohne Zeitverzögerung,
ohne Technikereinsatz!
Funktioniert auch
für Neukunden ohne
RED telematik!

Das Problem

Wenn der E-Rezept-Abruf streikt, müssen Sie treue Kunden wegschicken.

Leider ist die Telematikinfrastruktur komplex und fehleranfällig. Wenn auch nur eine der Komponenten versagt (z. B. Konnektor, Kartenleser, Warenwirtschaft oder VPN-Zugangsdienst), können Sie keine E-Rezepte mehr abrufen und dispensieren. Die Folgen sind dramatisch: Während Sie sich um die Fehlerbehebung bemühen und wertvolle Zeit in der Hotline verbringen, entstehen Umsatzverluste und die Beziehung zu Ihren Kunden leidet. Das darf nicht sein!

Das Problem

Wenn der E-Rezept-Abruf streikt, müssen Sie treue Kunden wegschicken.

Leider ist die Telematikinfrastruktur komplex und fehleranfällig. Wenn auch nur eine der Komponenten versagt (z. B. Konnektor, Kartenleser, Warenwirtschaft oder VPN-Zugangsdienst), können Sie keine E-Rezepte mehr abrufen und dispensieren. Die Folgen sind dramatisch: Während Sie sich um die Fehlerbehebung bemühen und wertvolle Zeit in der Hotline verbringen, entstehen Umsatzverluste und die Beziehung zu Ihren Kunden leidet. Das darf nicht sein!

Die Lösung

Ein redundanter TI-Anschluss mit eigener E-Rezept-Software

Wir haben eine Lösung entwickelt, um E-Rezept-Ausfälle egal aufgrund welcher Komponente (Konnektor, Kartenleser, Warenwirtschaft oder VPN-Zugangsdienst) effektiv zu vermeiden. Mit unserem 100 % redundanten TI-Anschluss inkl. Software können Sie E-Rezepte auch dann abrufen und verarbeiten, wenn Ihre Warenwirtschaft oder Ihr TI-Anschluss streikt.

Die Lösung

Ein redundanter TI-Anschluss mit eigener E-Rezept-Software

Wir haben eine Lösung entwickelt, um E-Rezept-Ausfälle egal aufgrund welcher Komponente (Konnektor, Kartenleser, Warenwirtschaft oder VPN-Zugangsdienst) effektiv zu vermeiden. Mit unserem 100 % redundanten TI-Anschluss inkl. Software können Sie E-Rezepte auch dann abrufen und verarbeiten, wenn Ihre Warenwirtschaft oder Ihr TI-Anschluss streikt.

Zusätzliches Anwendungsgebiet

Heimversorgung: E-Rezepte direkt übertragen

Botengänge reduzieren

Versorgung teilautomatisieren

Wertvolle Zeit sparen

Zusätzliches Anwendungsgebiet

Heimversorgung: E-Rezepte direkt übertragen

Botengänge reduzieren

Versorgung teilautomatisieren

Wertvolle Zeit sparen

Zusätzliches Anwendungsgebiet

Heimversorgung: E-Rezepte direkt übertragen

Botengänge reduzieren

Versorgung teilautomatisieren

Wertvolle Zeit sparen

Funktionsweise

So funktioniert RED telematik safe 

Vollständig redundant

RED telematik safe ist ein separater TI-Anschluss, der unabhängig von Ihrem aktuellen TI-Anschluss funktioniert. Daher muss jeder Arbeitsplatz, an dem RED telematik safe implementiert werden soll, über einen eigenen, zusätzlichen Kartenleser verfügen, der nicht mit Ihrer Warenwirtschaft verbunden ist. Außerdem ist eine zusätzliche SMC-B erforderlich.

Im Störfall einfach weiterarbeiten

Im Falle von Störungen Ihrer herkömmlichen TI-Komponenten (Kartenleser, Warenwirtschaft, Software-VPN, Konnektor) wechseln Sie nahtlos zu RED telematik safe. An den hierfür eingerichteten Arbeitsplätzen können Sie die E-Rezepte ungestört mithilfe einer eigenen Software einlesen und verarbeiten.

E-Rezepte in die Warenwirtschaft übertragen

Sobald Ihr regulärer TI-Anschluss wieder ordnungsgemäß funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, die in RED telematik safe gespeicherten E-Rezepte in Ihre Warenwirtschaft zu übertragen. Hierfür geben wir die E-Rezepte von RED telematik safe zurück an den Fachdienst und zeigen Ihnen die entsprechenden Barcodes der E-Rezepte an. Diese können Sie mit Ihrer Warenwirtschaft scannen und nach dem erneuten Abruf vom Fachdienst in gewohnter Weise verarbeiten.

Auch für Securpharm gibt es eine Lösung: Der Code kann im Rahmen der Abgabe bis zur finalen Übernahme in Ihre Warenwirtschaft in RED telematik safe zwischengespeichert werden.

Funktionsweise

So funktioniert RED telematik safe 

Vollständig redundant

RED telematik safe ist ein separater TI-Anschluss, der unabhängig von Ihrem aktuellen TI-Anschluss funktioniert. Daher muss jeder Arbeitsplatz, an dem RED telematik safe implementiert werden soll, über einen eigenen, zusätzlichen Kartenleser verfügen, der nicht mit Ihrer Warenwirtschaft verbunden ist. Außerdem ist eine zusätzliche SMC-B erforderlich.

Im Störfall einfach weiterarbeiten

Im Falle von Störungen Ihrer herkömmlichen TI-Komponenten (Kartenleser, Warenwirtschaft, Software-VPN, Konnektor) wechseln Sie nahtlos zu RED telematik safe. An den hierfür eingerichteten Arbeitsplätzen können Sie die E-Rezepte ungestört mithilfe einer eigenen Software einlesen und verarbeiten.

E-Rezepte in die Warenwirtschaft übertragen

Sobald Ihr regulärer TI-Anschluss wieder ordnungsgemäß funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, die in RED telematik safe gespeicherten E-Rezepte in Ihre Warenwirtschaft zu übertragen. Hierfür geben wir die E-Rezepte von RED telematik safe zurück an den Fachdienst und zeigen Ihnen die entsprechenden Barcodes der E-Rezepte an. Diese können Sie mit Ihrer Warenwirtschaft scannen und nach dem erneuten Abruf vom Fachdienst in gewohnter Weise verarbeiten.

Auch für Securpharm gibt es eine Lösung: Der Code kann im Rahmen der Abgabe bis zur finalen Übernahme in Ihre Warenwirtschaft in RED telematik safe zwischengespeichert werden.

Ihre Vorteile

Sie bleiben abgabefähig!

Ihre Apotheke bleibt bei TI-Störungen einsatzbereit

Sobald ein Problem bei Ihrem Konnektor, Kartenlesegeräten, VPN-Zugangsdienst oder in Ihrer Warenwirtschaft auftritt, können Sie nahtlos zu Ihrer redundanten E-Rezept-Verarbeitung wechseln und einfach weiterarbeiten.

Kompatibel mit jeder Warenwirtschaft und jedem Konnektor

RED telematik safe ist mit jeder Warenwirtschaft kompatibel. Die Übertragung der Rezeptdaten an Ihre Warenwirtschaft erfolgt mittels Scan, genau so, als ob Sie ein herkömmliches E-Rezept einlesen würden.

E-Rezepte verarbeiten und kinderleicht in Ihr System übertragen

Die Software von RED telematik safe vereint alle Funktionen zur E-Rezept-Verarbeitung in einer übersichtlichen und schlanken Lösung. Sobald Ihr Hauptsystem wieder einsatzbereit ist, können die verarbeiteten E-Rezepte problemlos in Ihre Warenwirtschaft übertragen werden.

Erfahrene Experten an Ihrer Seite

Mit RED telematik safe erhalten Sie einen redundanten TI-Anschluss, bei dem der Konnektor im Rechenzentrum steht. Bei unserer „TI as a Service“-Lösung liegt die Wartung Ihres Konnektors in der Hand unserer erfahrenen Techniker, die Ihnen im Bedarfsfall zur Seite stehen.

Ihre Vorteile

Sie bleiben abgabefähig!

Ihre Apotheke bleibt bei TI-Störungen einsatzbereit

Sobald ein Problem bei Ihrem Konnektor, Kartenlesegeräten, VPN-Zugangsdienst oder in Ihrer Warenwirtschaft auftritt, können Sie nahtlos zu Ihrer redundanten E-Rezept-Verarbeitung wechseln und einfach weiterarbeiten.

Kompatibel mit jeder Warenwirtschaft und jedem Konnektor

RED telematik safe ist mit jeder Warenwirtschaft kompatibel. Die Übertragung der Rezeptdaten an Ihre Warenwirtschaft erfolgt mittels Scan, genau so, als ob Sie ein herkömmliches E-Rezept einlesen würden.

E-Rezepte verarbeiten und kinderleicht in Ihr System übertragen

Die Software von RED telematik safe vereint alle Funktionen zur E-Rezept-Verarbeitung in einer übersichtlichen und schlanken Lösung. Sobald Ihr Hauptsystem wieder einsatzbereit ist, können die verarbeiteten E-Rezepte problemlos in Ihre Warenwirtschaft übertragen werden.

Erfahrene Experten an Ihrer Seite

Mit RED telematik safe erhalten Sie einen redundanten TI-Anschluss, bei dem der Konnektor im Rechenzentrum steht. Bei unserer „TI as a Service“-Lösung liegt die Wartung Ihres Konnektors in der Hand unserer erfahrenen Techniker, die Ihnen im Bedarfsfall zur Seite stehen.

Kostenloses Webinar zur
Ausfallsicherheit beim E-Rezept

Ziel von Jochen Brüggemann und RED ist es, ein neues vernetztes Ökosystem im Gesundheitswesen zu schaffen.

Jochen Brüggemann, Geschäftsführer und Gründer von RED, referiert in unserer Webinar-Reihe ausführlich über das System zur redundanten E-Rezept-Verarbeitung und steht selbstverständlich auch für Ihre Rückfragen live zur Verfügung.

Wählen Sie einen Termin

Ziel von Jochen Brüggemann und RED ist es, ein neues vernetztes Ökosystem im Gesundheitswesen zu schaffen.
Ziel von Jochen Brüggemann und RED ist es, ein neues vernetztes Ökosystem im Gesundheitswesen zu schaffen.

Kostenloses Webinar zur Ausfallsicherheit beim E-Rezept

Jochen Brüggemann, Geschäftsführer und Gründer von RED, referiert in unserer Webinar-Reihe ausführlich über das System zur redundanten E-Rezept-Verarbeitung und steht selbstverständlich auch für Ihre Rückfragen live zur Verfügung.

Wählen Sie einen Termin

Die nächsten Schritte

01

Webinar und Beratung

Informieren Sie sich in unserem kostenlosen Webinar oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, in dem wir ganz individuell auf Ihre Fragen eingehen.

02

Bestellung und Hardware

Bestellen Sie RED telematik safe direkt über unser Bestellformular. Sie benötigen eine zusätzliche SMC-B und ein separates Kartenlesegerät, das nur mit RED telematik safe gekoppelt wird.

03

Einrichtung

Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie Terminvorschläge zur Einrichtung per Fernwartung mit einem unserer Techniker. Bitte halten Sie die notwendige Hardware (Kartenleser/SMC-B) zum Einrichtungstermin bereit.

Die nächsten Schritte

01

Webinar und Beratung

Informieren Sie sich in unserem kostenlosen Webinar oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, in dem wir ganz individuell auf Ihre Fragen eingehen.

02

Bestellung und Hardware

Bestellen Sie RED telematik safe direkt über unser Bestellformular. Sie benötigen eine zusätzliche SMC-B und ein separates Kartenlesegerät, das nur mit RED telematik safe gekoppelt wird.

03

Einrichtung

Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie Terminvorschläge zur Einrichtung per Fernwartung mit einem unserer Techniker. Bitte halten Sie die notwendige Hardware (Kartenleser/SMC-B) zum Einrichtungstermin bereit.

Die nächsten Schritte

01

Webinar und Beratung

Informieren Sie sich in unserem kostenlosen Webinar oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin, in dem wir ganz individuell auf Ihre Fragen eingehen.

02

Bestellung und Hardware

Bestellen Sie RED telematik safe direkt über unser Bestellformular. Sie benötigen eine zusätzliche SMC-B und ein separates Kartenlesegerät, das nur mit RED telematik safe gekoppelt wird.

03

Einrichtung

Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie Terminvorschläge zur Einrichtung per Fernwartung mit einem unserer Techniker. Bitte halten Sie die notwendige Hardware (Kartenleser/SMC-B) zum Einrichtungstermin bereit.

Bereit für den E-Rezept-Ausfallschutz?

Wir besprechen die nächsten Schritte, Ihre persönliche Situation und das dazu passende Produkt-Setup. Anschließend erstellen wir ein individuelles Angebot für Sie.

RED telematik safe

Häufig gestellte Fragen

Ja. RED telematik safe steht ausnahmslos allen Apotheken zur Verfügung – unabhängig von Ihrem TI-Anbieter.

Ja! Und zwar deshalb, weil Sie während einer E-Rezept-Störung keine Kunden mehr zur Konkurrenz schicken müssen. Denn RED telematik safe ist ein 100 % redundantes TI-Backup-System, das sofort einsatzbereit ist, falls der E-Rezept-Abruf über den eigentlichen TI-Anschluss nicht funktioniert.

Im Gegensatz zu Apotheken, die über kein redundantes System verfügen, können Sie also weiterhin E-Rezepte verarbeiten und Arzneimittel ausgeben. Somit vermeiden Sie effektiv Umsatzverluste.

RED telematik safe ist ein 100 % redundanter TI-Anschluss, sprich: Jede lokale Komponente der TI-Verbindung ist doppelt vorhanden. Dadurch können wir tatsächliche Ausfallsicherheit gewährleisten.

Das ist ein großer Vorteil gegenüber sogenannten Routing-Lösungen, bei denen nur der Konnektor “doppelt” vorhanden ist. Die Folge: Bei Störungen an anderen lokalen Komponenten (z. B. am Kartenterminal oder an der Warenwirtschaft selbst) können Apotheken, die ein solches Routing-Modell im Einsatz haben, keine E-Rezepte abrufen.

Nach dem Abruf werden alle E-Rezepte in Form einer übersichtlichen Liste auf Ihrem Computer angezeigt – und zwar in der RED telematik safe Software. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen und können dem Kunden – nach dem Bezahlvorgang – das Arzneimittel übergeben. Sobald die TI-Störung behoben ist, können Sie die Rezepte schnell und einfach in Ihr Warenwirtschaftssystem übertragen.

Ja, auch Zuzahlungen und Rabattverträge werden Ihnen in unserer E-Rezept-Software angezeigt.

Mit unserem Ausfallschutz können Sie E-Rezepte via eGK und Papierausdruck abrufen und einlösen.

Sobald Ihr regulärer TI-Anschluss wieder wie gewohnt funktioniert, können Sie die gesammelten E-Rezepte aus der RED telematik safe Software mit nur einem Klick zurück an den TI-Fachdienst geben. Daraufhin wird Ihnen in der Software ein Barcode für das jeweilige E-Rezept und der eingescannte SecurPharm-Code für das abgegebene Arzneimittel angezeigt.

Sie müssen jetzt nur noch die beiden Barcodes scannen – und schon wird das E-Rezept in das Warenwirtschaftssystem zur Weiterverarbeitung übertragen. Danach können Sie wie gewohnt mit Ihrem regulären TI-Anschluss weiterarbeiten.

Grundsätzlich benötigen Sie keinen zweiten Router, um RED telematik safe in Ihrer Apotheke erfolgreich zu installieren. Doch auch ein Internetausfall kann dafür sorgen, dass Sie keine Verbindung zur TI herstellen können. Wenn Sie also eine wirklich 100 % redundante TI-Lösung im Einsatz haben möchten, dann sollten Sie auch über einen separaten Internetanschluss verfügen.

Tipp: Auch ein Hotspot Ihres Smartphones kann im Notfall ausreichen.

Sie können RED telematik safe auf unterschiedliche Weise in Ihr Apotheken-System einbinden. Folgende Einsatzszenarien sind denkbar:

  • Möglichkeit 1: Sie installieren RED telematik safe (Software inkl. Kartenterminal) an einem bereits bestehenden Arbeitsplatz.
  • Möglichkeit 2: Sie installieren RED telematik safe (Software inkl. Kartenterminal) an allen bestehenden Arbeitsplätzen.
  • Möglichkeit 3: Sie installieren RED telematik safe (Software inkl. Kartenterminal) an einem neuen, eigens dafür eingerichteten Arbeitsplatz.
  • Möglichkeit 4: Sie installieren RED telematik safe (Software inkl. Kartenterminal) an allen bestehenden Arbeitsplätzen UND an einem neuen, eigens dafür eingerichteten Arbeitsplatz.

Über die Vorteile jedes Szenarios informieren wir Sie ausführlich in unserem kostenlosen Webinar.

RED telematik safe ist mit jedem Warenwirtschaftssystem und jedem Konnektor kompatibel.

In der Regel können Sie RED telematik safe bereits vier bis sechs Wochen nach der Bestellung in Ihrer Apotheke nutzen.

SMC-B-Karten können nur über die Online-Portale zugelassener Kartenhersteller beantragt werden (z. B. über medisign).

Wichtig: Um wirklich TI-Redundanz herzustellen, ist es sinnvoll, die neue SMC-B Karte nicht bei Ihrem bisherigen Anbieter zu bestellen, sondern bei einem der anderen Hersteller. Auf diese Weise sind Sie auch vor Störungen bei Ihrem aktuellen SMC-B-Karten-Anbieter geschützt.

Tipp: Um Probleme in Ihrem Warenwirtschaftssystem zu vermeiden, sollten Sie die Telematik-IDs beider SMC-B-Karten miteinander verknüpfen. Wenden Sie sich hierfür an Ihre Apothekenkammer – dort hilft man Ihnen weiter.