RED connect:
Videosprechstunde ist und bleibt kostenlos

Unsere RED connect Videosprechstunde bleibt auch weiterhin ein kostenloses Angebot für Arztpraxen, Psychotherapeuten und Apotheken sowie deren Patienten und Kunden. Damit möchten wir im Gegensatz zu anderen Anbietern am Markt bewusst einen dauerhaft kostenlosen Service zur Verfügung stellen.

Aufgrund der momentanen Situation und Unsicherheit bezüglich des neuartigen COVID-19-Virus steigt das Interesse an einer Videosprechstunde speziell von Seiten der Arztpraxen deutlich an. Dabei dient die Videokommunikation mit den Patienten nicht nur dem Schutz vor einer Ansteckung. Weit darüber hinaus werden die Praxen und deren Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit entlastet. Die Anzahl der zeitintensiven Hausbesuche kann reduziert werden und auch die betroffenen Patienten müssen sich nicht direkt vor Ort in die Praxis begeben. Damit einhergehend wird auch die Gefahr einer Ansteckung sowohl für die Praxisangestellten als auch die anderen Patienten eingedämmt. Den Apothekerinnen und Apothekern sowie anderen Leistungserbringern ermöglicht unser kostenloses Tool eine flexible, einfache und intensive Beratung ihrer Kunden.

RED connect

Die kostenlose Videosprechstunde

kostenlos registrieren

Befristete Angebote sind unseriös

“Die aktuelle Unsicherheit in Bezug auf das Coronavirus zu benutzen, um potenzielle Kunden in langwierige Verträge an Videosprechstundentools zu binden, halten wir bei RED für unseriös”, erklären RED-Geschäftsführer Jochen Brüggemann und Alexander Wilms. „Wir glauben, dass eine Geschäftsbeziehung nur dann langfristig erfolgreich ist, wenn beide Partner fair miteinander umgehen. Eine Notsituation auszunutzen, kommt definitiv nicht in Frage. Unser Produkt war, ist und bleibt deswegen auch immer kostenlos.”

Die RED connect Videosprechstunde hat als einziges System in Deutschland das Datenschutz-Gütesiegel des Unabhängigen Landesdatenschutzzentrums (ULD) und das ips-Gütesiegel der datenschutz cert GmbH. Darüber hinaus sind wir neben anderen Auszeichnungen (u. a. Gewinner der KBV-Zukunftspraxis) auch von der KBV zertifiziert und als zertifizierter Videodienstanbieter zugelassen.

Wie bei allen RED Systemen üblich schützt auch RED connect alle patientenbezogenen Daten durch eine vollständige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Im Vergleich zu anderen Videokonferenzdiensten nutzen wir deswegen ganz besondere Sicherheitsmechanismen, die verhindern, dass unbefugte Dritte Zugriff auf Patientendaten erhalten. Der Einsatz der Videosprechstunde wird zudem sowohl in der gesetzlichen Versorgung als auch in den verschiedenen Zusatzverträgen gefördert.